Bahooga

Aus Krefeld-8ung Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahooga live beim Greenfeels Festival 2007

Bahooga ist eine Ska-Punk Band aus Krefeld, die 2004 gegründet wurde.

Besetzung

  • Marius Wallat – Gesang
  • Kevin Downey – Trompete
  • Gregor "Greg" Halberstadt – Alt-Saxophon, Gesang
  • Henning "HeLi" Lindeke – Posaune, Gesang
  • Andreas Rieger - Keys (seit 2012)
  • Moritz Breuning - Gitarre (seit 2012)
  • Stefan "Smü" Müller – Gitarre
  • Max "Sickman" Kotzmann – Schlagzeug
  • Max "Mox" Kalda – Bass


Ehemalige Mitglieder

  • Michael Esser – Orgel, Akkordeon, Posaune (bis 2012)


Bandgeschichte

Zunächst bestand die Band aus Initiator und Bassist Max "Der Mox" Kalda (Ex-Dadrox, Ex-South Of Sanity), Gitarrist Stefan "Smü" Müller (ebenfalls Ex-South Of Sanity) sowie dem ehemaligen Bad Spirit-Schlagzeuger Max "Sickman" Kotzmann. Als Instrumental-Trio schrieben Bahooga erste Song-Ideen, die ein halbes Jahr später mit der 3-köpfigen Bläsergruppe und dem neuen Sänger komplettiert und aufgenommen wurden. Die Bläser sind Kevin Downey (Trompete), Gregor "Greg" Halberstadt (Saxophon) und Henning "HeLi" Lindeke (Posaune). Der Sänger von Bahooga ist Marius Wallat, der Ende 2004 zur Band stieß. Als letzter kam 2010 Michael "Michel" Esser dazu, der primär an der Orgel eingesetzt wird.

Vor ihrem ersten Konzert im Mai 2005, das im Jugend-Club Campus in Kempen stattfand, hatten Bahooga bereits eine EP mit dem Namen "...Before I Crash" aufgenommen, auf der 6 Songs vertreten sind. 2006 veröffentlichten sie ihre erste LP "Shake Your Banana" mit 14 Stücken. Obwohl die beiden CDs von keinem Vertrieb bzw. Label vertrieben werden, bewegen sich die Verkaufszahlen mittlerweile im vierstelligen Bereich. Auch das 2010 veröffentlichte 18-Track-Album "Lekker Lala" wurde von den Bahooga-Fans durchaus euphorisch aufgenommen und bescherte der Band ein Interview im EinsLive Heimatkult. Rezensionen der Bahooga-Platten sind u.a. in einem Fanzine in Venezuela sowie in einschlägigen Musikmagazinen wie Uncle Sally's erschienen.

Bahooga spielen Ska-Punk der 3. Ska-Welle; ein Genre, dass sich aus dem Ska der ersten bzw. zweiten Welle und dem Punk gebildet hat. Die Song-Texte sind bis dato, bis auf eine Ausnahme, alle in Englisch. Zu ihren Einflüssen gehören Bands wie Mad Caddies, Reel Big Fish, Less Than Jake, Ska-P und Mighty Mighty Bosstones. Die Band spielte schon in diversen großen Städten im In- und Ausland, u.a. vier Konzerte im Vorprogramm von The Busters, auf dem Paderborner Frühlingsfest vor mehr als 3000 Zuschauern sowie zusammen mit Chumbawamba auf dem Folklore-Festival 2006 in Krefeld. Bahooga spielen traditionell ein regelmäßiges Konzert in der Weihnachtszeit im Kempener KuBa.

Bahooga live beim X-Mas Rock 2011

Musikerwechselspiel

Posaunist Henning ist als Erik Falkner beim Provinztheater aktiv, ebenso wie Organist Michael Esser, der bei der befreundeten Polka-Kapelle als "Wunderkind" in Erscheinung tritt. Schlagzeuger Max Kotzmann war zwischendurch u.a. bei den Mönchengladbachern von Die Llama angestellt, bei Trick Or Treat und Machinemade God. Henning, Marius und Gregor haben ihre Wurzeln bei der Kempener Skatepunk-Band Mindflip, die sich seit Jahren in einer längeren "Kaffeepause" befindet und zu der auch Benjamin Wussow, Sänger bei Trueside und Breakdowns At Tiffany's, gehört. Max "Der Mox" Kalda war sowohl als Bassist als auch als Drummer bei Dadrox aktiv und spielt seinen 5-Saiter aktuell auch bei So Kind Stacy. Max Kotzmann verdient sich seine Sporen außerdem bei der Düsseldorfer Metal-Band Callejón.

Diskografie

EPs
  • "...Before I Crash" (2005)


Alben
  • "Shake Your Banana" (2006)
  • "Lekker Lala" (2010)


Samplerbeiträge

Trivia

  • Bahooga teilten lange Zeit ihren Proberaum mit Dadrox im Krefelder Hauptbahnhof.
  • Die Band hat bereits zwei mal beim Kempener Rosenmontagszug gespielt, komplett mit Traktor, Anhänger und einem Mix aus eigenen Songs und bekannten Karnevalshymnen. 2010 wurde Gitarrist Stefan "Smü" Müller von Achim Feldbinder (Ex-Dadrox, Ex-Bad Spirit, Ex-Strike 9) vertreten. Eine dritte Teilnahme für den dreijährlich stattfindenden Umzug ist für 2013 geplant.
  • Der Bahooga-Song "Before I Crash" wurde sowohl von Strike 9 als auch von Trueside gecovert ("Before I Trash"). Im Rahmen des Covermassaker 2012 coverten Thalamus den Song "Moving Law", welcher fortan Bestandteil des Thalamus-Sets war. Bahooga wurde der Song "Should Have Been Gone" der Dadrox-Nachfolgeband Cinderskin zugelost, und in eine psychedelische Ska-Version verwandelt.
  • Co-Autor des Lekker Lala-Songs "Information Nation" ist Paul Jungeblodt (u.a. Dreadnut Inc., Nerd Academy), der den Song auch auf dem Album mitsingt.
  • Bahooga sind bekannt für ihre Cover-Versionen sowohl bekannter als auch weniger bekannter Songs unterschiedlicher Genres. Darunter: "Easy" (Lionel Richie), "So Lonely" (The Police), "Time Bomb" (Rancid), "Matchbook" (Strung Out; zusammen mit Ben.G Beers), Die rote Sonne von Barbados (Die Flippers), ...

Weblinks